Baseball Wetten

baseball-582887__180Baseball entstand nicht wie viele vermuten nur in den USA, sondern gleichzeitig auch in Japan. Das Spielfeld besteht hierbei aus zwei Teilen und wird durch eine Umzäunung begrenzt. Zuerst gibt es das Fair Territory, das die Form eines Viertelkreises hat. Die geraden Kanten sind zwischen 90 und 120 Meter lang. Außerhalb des Kastens ist das Foul Territory. Viele Aktionen finden im Infield statt. Der Rest des Fair Territories heißt Outfield, wobei die Amerikaner dieses auch gerne als Diamond bezeichnen.

Der MLB ist bei den meisten Wettfreunden besonders beliebt, wobei auch die japanische Liga zu den besten Ligen der Welt zählt. Viele Wettbegeisterte wählen Baseball als Lieblingssport, weil hier ein besonders großes Angebot bereitgestellt wird und ausgezeichnete Chancen bestehen. Es gibt sehr viele ausgeglichene Quoten und die Chance zu gewinnen liegt meistens bei 50%. Man muss also ein nicht ganz so hohes Risiko eingehen, wie bei vielen anderen Sportarten. Auch hier ist es aber so, dass man viele Informationen benötigt, um seine Gewinnchancen zu maximieren. Man sollte die jeweiligen Teams gut kennen und wissen, wie viele Siege in der Vergangenheit erzielt wurden. Aber auch die aktuelle Situation ist von großer Bedeutung. Spieler können mal gute und mal schlechte Zeiten haben, weswegen man jeden einzelnen stets beobachten und seine Leistung beurteilen sollte. Baseball zeichnet sich durch seine lange Spielzeit aus, was einige Wettfreunde zunächst abschreckt. Oft gibt es Verlängerungen von mehr als einer Stunde.

Wie bereits erwähnt, sind die Quoten im Baseball sehr ausgeglichen und somit läuft man als Spieler eine geringe Gefahr zu verlieren. Im Baseball gibt es außerdem kein Unentschieden, was das Ganze nochmal einfacher macht. Man hat also immer einen 2er Weg, Siegwettenquoten werden aber meistens sehr gering gehalten, da die Qualität der Teams sehr ausgeglichen ist. Es gibt beispielsweise Wetten, die in den ersten 5 Abschnitten entschieden werden. Aufgrund der Länge des Spieles bevorzugen viele Wettfreunde diese Wetten. Der Klassiker kann jedoch mit Fußballwetten verglichen werden: Wer sich ein bisschen auskennt, wird gleich merken, dass es hier ähnlich zugeht. Die Over und Under Wetten für 9 oder mehr Runs sind besonders erwähnenswert.  Bei den meisten Spielen werden hier Quoten zwischen 1,70 und 2,20 gewählt und man hat immer noch die bereits erwähnte 50:50 Chance. Demnach wird hierauf besonders oft geboten. Wenn man gut informiert ist, kann man hier regelmäßig Gewinne einfahren. Somit liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit eigentlich sogar bei mehr als 50%. Manche Matches können aber auch nur schwer eingeschätzt werden. Man weiß vorher schon, dass es höchstwahrscheinlich sehr eng ausgehen wird. In diesem Fall sollte man die Spread/Run Live Wette auswählen. Diese kann man mit Handicapwetten vergleichen und es werden +1.5 Runs oder -1.5 Runs angeboten. Manchmal wird auch für die Pitcher die Strikeoutanzahl zum Wetten angeboten, was ebenfalls gerne in Anspruch genommen wird. Hier sollte man mit dem Spieler aber besonders gut vertraut sein und ihn schon über eine längere Zeit beobachten.

Zu Beginn ist es aber natürlich auch wichtig, einen guten Wettanbieter zu finden. Hierbei sollte man nicht nur schauen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, sondern auch, dass gute Quoten und ein netter Einzahlungsbonus gewährt wird.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *